Blog: Reisenblog - SIGMA - Our World Tour – Lese oder blogge aktiv mit

13 | Dezember | 2013

Das Christkind und der Zahnarzt

Autor: Kesten

Der Nürnberger Christkindlesmarkt gehört zu den ältesten und bekanntesten Weihnachtsmärkten der Welt. Ob in den Tagesthemen, in Heute oder in den Nachrichtensendungen der Privatsender - der Prolog des Nürnberger Christkindes ist jedes Jahr am Freitag vor dem Ersten Advent auf allen Kanälen zu sehen.

Natürlich ist der Markt auch ein überaus reizvolles Motiv für jeden Fotografen. Leider ist ein Durchkommen durch die Menschenmassen während des Prologes und in der Stunde davor oder danach unmöglich. Für den, der die Stände fotografieren möchte, ist das kein Problem, denn der Markt dauert ja bis Heiligabend, und da gibt es genug Gelegenheiten. Aber wie fotografiert man das Christkind?

Wenn es nicht das bekannte Motiv auf dem Balkon der Frauenkirche sein soll, ist es auch kein Problem, denn das Christkind hat in der Vorweihnachtszeit Hunderte von Terminen zu absolvieren, und auch auf dem Markt ist es immer wieder mal anzutreffen, zum Beispiel vor dem Sternstunden-Stand des Bayerischen Rundfunks.

Brennweite: 500 mmBlende: 10Zeit: 1/200 secISO: 5000

Brennweite: 170 mmBlende: 10Zeit: 1/200 secISO: 5000

Wenn es nun aber doch das Bild aus dem Fernsehen sein soll? Für Pressefotografen und Kamerateams auch kein Problem. Wer den Auftrag einer Redaktion vorweisen kann, bekommt einige Zeit vorher eine Akkreditierung und darf eine Plattform betreten, die extra für diesen Zweck in der Mitte des Marktes über den Dächern der Buden errichtet wurde. Dort werden auch die bekannten Fernsehbilder aufgenommen.

Hobbyfotografen bekommen natürlich keine Akkreditierung. Hier heißt es kreativ zu werden und die Location genau zu erkunden. Naheliegend sind Restaurants und Hotels rund um den Hauptmarkt. Einen Restaurantplatz am Fenster sollte man dann aber auch mindestens zwei Jahre vorher buchen, denn die sind sehr begehrt. Allerdings müsste man durch die Scheibe fotografieren, und darin spiegeln sich meist fremde Lichtquellen. Auch ein Polfilter hilft in der Nacht nicht. Wer genug Geld hat und auf Jahre vorausplanen kann, für den ist ein Hotelzimmer sicher eine Option.

Brennweite: 170 mmBlende: 5Zeit: 1/100ISO: 5000

Es geht aber auch anders, denn mehr noch als Restaurants und Hotels gibt es Büros und Praxen in den Gebäuden rund um den Markt. Das Personal dort und deren Angehörige wollen sich den Prolog natürlich nicht entgehen lassen und bleiben am Freitag gerne länger im Büro.

Brennweite: 500 mmBlende: 5,6Zeit: 1/100ISO: 5000

Ein letzter Blick des Nürnberger Christkinds in die Fernsehkamera

Brennweite: 500 mmBlende: 11Zeit: 1/250ISO: 5000

Für die hier gezeigten Fotos fragte ich in einer Zahnarztpraxis nach. Der Empfangsbereich im zweiten Stock liegt der Empore der Frauenkirche genau gegenüber. Mit der Canon EOS 7D und dem SIGMA AF 170-500 mm 1:5-6,3 APO am Stativ befestigt entstanden Fotos, wie wir sie aus dem Fernsehen kennen. Natürlich ist es auch ein ganz besonderes Erlebnis, den Prolog des Christkindes aus dieser Position zu erleben:

"Ihr Herrn und Frau'n - die Ihr einst Kinder ward ..."

Nürnberg, Christkind, Christkindlesmarkt, Engel, Prolog, Weihnachten, Weihnachtsmarkt, Deutschland, Franken