Blog: Blog der SIGMA Our World Tour 2011/2012

04 | November | 2011

Washington D.C.

Autor: OWT-Reisereporter

Ein Blick auf den Wecker reicht: Jetlag! Es ist 5:30 morgens und die Zeitdifferenz von 5 Stunden macht sich bemerkbar. 30 Minuten später springe ich unter die Dusche und dann wird gefrühstückt. Genauso ungewohnt, wie das frühe Aufstehen ist das Essen im Hotel: Würstchen, Rührei und Speck. Frisch gestärkt mache ich mich auf den Weg. Das Wetter ist herrlich, blauer Himmel und die Sonne scheint. Vom gemeldeten Schneechaos keine Spur. Die nächsten beiden Tage vergehen wie im Flug. Mein erstes fototechnisches Highlight habe ich, als ich die Treppen der Washingtoner Metro hinabsteige. Die wabenartige Schallschutzverkleidung der Decken und Wände hat etwas sehr futuristisches.

Metro_Station_Washington

Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 8-16mm F4,5-5,6 DC HSM - ISO400, f/7.1, 1/4s.

 

Also gleich das leichte Carbonstativ Benron C 2681 EX ausgeklappt und die SIGMA SD1 drauf geschraubt. Als ich noch überlege, ob ich nun das SIGMA Objektiv 8-16mm oder 10-20mm benutze, kommt auch schon der Mann von der Security. Ob ich eine Genehmigung habe? Nein leider nicht. "No Tripod allowed" sagt er mir mit grimmigem Gesichtsausdruck. Na dann lege ich die Kamera eben einfach auf der Rolltreppe auf. Nachdem ich ihm das Foto zeige und er weiß, dass ich die Nationale Sicherheit nicht gefährde, lässt er mich unbehelligt weiterziehen. Ich fahre zum "Kapitol", aber das Licht ist ungünstig, deshalb laufe ich erst einmal weiter. Vorbei geht es am "Washington Monument" zum "Weißen Haus".

Washington_Monument

Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM - ISO100, f/16, 2.5s.

 

Da Obama nicht zu sehen ist, begnüge ich mich mit ein paar Fotos seiner Unterkunft. Auch hier wieder argwöhnische Blicke, es könnte ja ein Gewehr in der Stativtasche sein. Weiter geht es zum "Reflecting Pool", der in diversen Kinofilmen zu sehen war, unter anderem in "Forrest Gump". Leider ist hier momentan eine riesige Baustelle und vom Wasser ist weit und breit nichts zu sehen. Aber wenigstens Abraham Lincoln sitzt an seinem altbewährten Platz und beobachtet das Geschehen.

Washington_Abraham Lincoln
Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 24-70mm F2,8 EX DG HSM - ISO200, f/2.8, 1/30s.

 

Der Eintritt ins "Pentagon" bleibt mir leider verwehrt, Fotos sind hier grundsätzlich verboten. Weiter geht es Richtung "Arlington Nationalfriedhof", wo auch John F. Kennedy beerdigt wurde.

Washington_Friedhof_World War_II

Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM - ISO100, f/2.8, 1/800s.

 

Auf dem Rückweg komme ich an vielen Museen vorbei und zur Dämmerung mache ich endlich mein Foto vom Kapitol.

Kapitol_blaue Stunde

Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 24-70mm F2,8 EX DG HSM - ISO200, f/18, 8s.

Fazit: Washington ist eine tolle Stadt, sehr gepflegt mit vielen Grünanlagen. Fotomotive gibt es hier wie Sand am Meer und ist daher auf jeden Fall eine "Fotoreise" wert!

World_WarII_Memorial

Kamera: SIGMA SD1 Objektiv: 24-70mm F2,8 EX DG HSM - ISO200, f/2.8, 1/320s.

 

Morgen geht es für mich weiter Richtung Norden. Mein nächstes Ziel? Lasst euch überraschen!

Bis bald, euer World Scout Mario

OWT-Reise